Was ist Timelapse / Zeitraffer?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Du würdest gerne Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen erstellen? Hier findest Du alle wichtigen Informationen!
Timelapse / Zeitraffer
Was ist Timelapse / Zeitraffer? :

Früher waren Timelapse Aufnahmen (auf Deutsch: Zeitraffer Aufnahmen) nur etwas für echte Profis. Heute kann jeder ganz einfach beeindruckende Aufnahmen entstehen lassen. Unter Timelapse / Zeitraffer Videos versteht man Video, bei dem der Eindruck entsteht, dass die Zeit rasend schnell vergeht. Beispielsweise erlebst Du einen Sonnenuntergang innerhalb 10 Sekunden.

Wie erstelle ich Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen?

Die einfachste Variante, um Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen entstehen zu lassen, ist ein normales Video aufzunehmen. Anschließend spielst Du es z.B. in dreifacher Geschwindigkeit ab. Jedoch sind die Ergebnisse meist besser, wenn eine Serie an einzelnen Fotos aufgenommen und anschließend schnell hintereinander abgespielt werden. So können die Fotos zum Video bearbeitet werden, z.B. mit 24 FPS. Je nachdem, wie stark Dein Motiv in Bewegung ist, sollte das Zeitintervall größer oder kleiner sein. Du fragst Dich was FPS bedeutet, dann klicker hier.

Welche Kamera benötige ich für Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen?

Die gute Nachricht ist, dass Du so gut wie mit jeder Kamera Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen erstellen kannst. Egal, ob Spiegelreflex-, Kompakt- oder Systemkamera, solange Du manuell belichten kannst (M-Modus), stehen Deinen Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen nichts mehr im Wege. Sogar Actioncams wie die GoPro können Timelapse Videos erstellen. Falls Du Dich für Actioncams interessierst, findest Du hier einen Artikel. 

Kann ich auch mit dem Smartphone Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen erstellen?

Auch mit Deinem Smartphone kannst Du Timelapse Videos erstellen. Benutzt Du aktuell ein iPhone? Dann schaue Dir ,,Miniatures” im App Store an. Falls Du ein Android Smartphone besitzt, findest Du im Google Play Store die Anwendung ,,Lapse It”.

Welche Ausrüstung brauche ich für Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen?

Neben der Kamera benötigst Du ein gutes Stativ. Niemand schafft es über einen längeren Zeitraum eine Kamera in der Hand zu halten, ohne diese leicht zu bewegen. Jede Bewegung wird das Video massiv stören, also ist ein gutes Stativ ein absolutes Muss! Einen Artikel über Stative findest Du hier. Zudem benötigst Du einen vollen Kamera Akku. Solltest Du mit dem Smartphone die Aufnahmen erstellen, schalte am besten den Flugmodus ein, damit unerwartete Anrufe nicht Dein Projekt zunichte machen.

Welche Aufnahmefrequenz brauche ich für Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen?

Damit zum Schluss das Zeitraffer Video ansprechend gestaltet ist, sollte dieses 24 FPS beinhalten. Besser wären sogar 30 FPS. Die Frequenz der Aufnahmen ist je nach Motiv unterschiedlich. Hier probierst Du am besten verschiedene Intervalle aus, bis Du das passende gefunden hast. Als Faustregel kann man sagen, dass eine Frequenz von 1 bis 5 Sekunden für alltägliche Situationen auf der Straße bzw. in der Fußgängerzone angemessen sind. Für Naturaufnahmen, bei denen Sonne und Wolken zur Geltung kommen sollten, werden 5 bis 15 Sekunden empfohlen. 

Welche Software brauche ich für Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen?

Es gibt eine große Auswahl an kostenloser Software, mit der viele einzelne Fotos zu einem Video zusammengefügt werden können. Neben den professionellen Programmen wie z.B. Photoshop oder Lightroom von Adobe, reichen hierfür auch iMovie für Mac und der Windows Movie Maker für Windows Nutzer. Wichtig ist jedoch, dass das Video mit 24 bzw. 30 FPS läuft.

Fazit

Timelapse / Zeitraffer Aufnahmen sind ein sehr beeindruckendes Werkzeug. Die Erstellung von Timelapse Videos ist einfacher, als man denkt. Am besten probierst Du es direkt mal aus. Dadurch können sich beeindruckende Intros und Übergänge erstellen lassen. Wie Du ein Intro für Deine Videos erstellst, findest Du hier.

Wir freuen uns über Dein Feedback!

Du hast einen Fehler entdeckt oder hast einen ergänzenden Hinweis für uns? Bitte schreibe uns an redaktion@teachingonline.info. Gerne kannst Du uns auch Themen vorschlagen.

Screencast erstellen

Screencast mit Windows erstellen

In diesem Artikel erklären wir Dir, wie Du mit wenigen Klicks einen Screencast erstellen kannst. Wenn Du das Betriebssystem Windows 10 verwendest, musst Du keine zusätzliche Software herunterladen oder installieren.

Weiterlesen »
Online Live Kurse

Online Live Kurse mit Skype geben

Die aktuelle Corona-Krise macht vielen Unternehmen einen Strich durch die Rechnung. Veranstaltungen müssen abgesagt werden und viele Kunden wollen aus Sicherheitsgründen für die kommenden Wochen den Kontakt zu ihren Mitmenschen vermeiden. Doch das muss keinen Stillstand für Unternehmen und Freiberufler bedeuten.

Weiterlesen »
Online live unterrichten

Online live unterrichten

Die aktuelle Corona-Kriste stellt die ganze Welt auf den Kopf und konfrontiert viele Unternehmen mit großen Herausforderungen. In Deutschland müssen viele Veranstaltungen abgesagt werden. Coaches, Veranstalter von Seminaren und andere Freiberufler bzw. Gewerbetreibende müssen momentan viele Absagen in Kauf nehmen.

Weiterlesen »